Zwei NRW-Titel für Werner Jüngling, Silber für Peter Mäder

Zwei NRW-Titel für Wer­ner Jüng­ling, Sil­ber für Peter Mäder

Wer­ner Jüng­ling

Peter Mäder

Zum Abschluss der dies­jäh­ri­gen NRW-Meis­ter­schaf­ten mel­den die Senio­ren des USC Bochum noch erfreu­li­che Erfol­ge. Bei den von Anfang des Jah­res auf den Herbst ver­scho­be­nen Senio­ren-Win­ter­wurf­meis­ter­schaf­ten in Leich-lin­gen gewann  Wer­ner Jüng­ling (Bild) in der Alters­klas­se M60 zwei Titel. Bei Dau­er­re­gen erziel­te der Seni­or im Gewicht­wer­fen mit dem 9,08 kg schwe­ren Gerät 11,00 m. 29,46 m folg­ten im Ham­mer­wer­fen. Auf­grund von Ver­let­zun­gen absol­vier­te Joa­chim Peus (M65) nach 18 Mona­ten wie­der einen Wett­kampf. Mit 29,93 m gewann er im Ham­mer­wer­fen eine Bron­ze­me­dail­le.

Bei opti­ma­len Ver­hält­nis­sen fan­den die NRW-Halb­ma­ra­thon-Meis­ter­schaf­ten in Güters­loh statt. Nach sei­ner Vize­meis­ter­schaft über 10 km hat­te Peter Mäder (M60/Bild) Titel­chan­cen auf der län­ge­ren Distanz. Nach der Hälf­te der Stre­cke betrug der  Vor­sprung auf sei­nen Dau­er­kon­kur­ren­ten Grü­ne­baum aus Oel­de ca. 150 m. Doch das Ziel erreich­te er uner­war­tet nur als Zwei­ter hin­ter dem Oel­der Orlow­ski, den nie­mand auf der Rech­nung hat­te. 1:30,06 Stun­den sind Mäders schnells­tes Ergeb­nis seit vier Jah­ren. Kadri Tahi­ri (M50) stell­te mit 1:31:51 Stun­den als Sechs­ter eine per­sön­li­che Best­zeit auf.