Westfälische Crossmeisterschaften

Peter Mäder beim Zieleinlauf

In einer Zeit von 37:11 min wur­de Peter Mäder über die 8,1 km lan­ge Stre­cke in der Alters­klas­se M 65 west­fä­li­scher Cross­meis­ter in Hörs­tel-Rie­sen­beck. Erst­ma­lig fand die Lauf­ver­an­stal­tung auf dem Rei­ter­hof des ehe­ma­li­gen Spring­rei­ters Lud­ger Beer­baum statt. In der AK M55 beleg­ten Kadri Tahi­ri den 5. Platz (35:39 min) und Rolf Gresch den 8. Platz (38:18 min).

Probetraining Stabhochsprung

Trai­ner Wolf­gang Mohr lädt zu einem Pro­be­trai­ning im Stab­hoch­sprung ein. Inter­es­sier­te “coo­le Kids” kön­nen sich zur Ter­min­ab­spra­che per Email unter wolfgang.mohr@usc-bochum.de oder tele­fo­nisch (0177/6279890) bei ihm melden.

Westfälische Seniorenmeisterschaften in Reken

Die Teil­nah­me der USC-Senio­ren an den West­fä­li­schen Senio­ren­meis­ter­schaf­ten in Reken wur­de zu einem gro­ßen Erfolg. Die sechs Teilnehmer*innen konn­ten sie­ben Titel errin­gen. Den größ­ten Anteil an die­ser Bilanz hat­te der 32-jäh­ri­ge Mari­us Heit­jo­hann, der sich in sei­ner Alters­klas­se drei Titel in den Wür­fen sicher­te: Kugel­stoß 11,14 m, Dis­kus­wurf 39,63 m und Speer­wurf 46,85 m. Ihm folg­te Hel­mut Ruhr­mann (M65), der in zwei Lauf­be­wer­ben als Ers­ter sei­ner Alters­klas­se durchs Ziel lief: über 800 m in 2:57,60 Minu­ten und über 1500 m mit 6:06,10 Minu­ten. Mark Peters (M50) war Schnells­ter über 800 m mit 2:23,59 Minu­ten. Einen wei­te­ren Titel gewann Kadri Tahi­ri (M55) über 800 m mit 2:35,35,59 Minu­ten. Im 1500-m-Lauf wur­de er Zwei­ter. Zwei zwei­te Plät­ze beleg­te Peter Mäder in der Alters­klas­se 65 über 1500 m (6:09,59 Min.) und 5000 m (21:52,01 Min.). Ina Peters (W50) gewann zwei Sil­ber­me­dail­len auf den Sprint­stre­cken über 100 m und 200 m.

Kemnader Seelauf

Sie­ge und gute Plät­ze gab es für die Teilnehmer*innen des USC Bochum beim Kem­n­ader See­lauf. Mit über einer Minu­te Vor­sprung sieg­te Oli­ver Brammen über 10 km mit 33:51 Minu­ten. Als Zwei­te been­de­te Jut­ta Pütt­mann den Haupt­lauf der Frau­en in 40:52 Minu­ten. Die Mann­schafts­wer­tung wur­den Jut­ta Pütt­mann; Vanes­sa Bartsch und Katha­ri­na Ide Zwei­te. Wei­te­re ers­te Plät­ze beleg­ten in den Alters­klas­sen: Vanes­sa Bartsch (W40/44:24 Min.), Kadri Tahi­ri (M55/42:06) und Joa­chim Lenz (M60/42:43). Die 12-jäh­ri­gen Schü­ler Jakob Pfis­ter (Bild­mit­te) und Con­sta­tin Frei­tag (l.) und Lorenz Gre­fen (r.) beleg­ten in ihren Jahr­gän­gen die Plät­ze eins bis drei. 

Gelungene Kinder-Sportfeste

Der Wett­ei­fer spielt bei Kin­dern natur­ge­mäß eine gro­ße Rol­le. Wett­läu­fe ohne Zeit­nah­me sind hin und wie­der zu beob­ach­ten. Bis­her wur­den vom Deut­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­band (DLV) für die Alters­klas­sen U8 bis U12 nur Wett­kämp­fe mit Leis­tungs­er­fas­sung ange­bo­ten. Mit einem ab 2011 erprob­ten Wett­kampf­sys­tem für die­se Alters­klas­sen geht der Ver­band nun neue Wege. Er will mehr Kin­der für die Leicht­ath­le­tik gewin­nen: Leicht­ath­le­tik im Team, wo man gemein­sam gewin­nen und Erfah­run­gen sam­meln kann. Bei den Hal­len-Schul­sport­fes­ten hat­te der USC Bochum bereits ein ähn­li­ches Pro­gramm prak­ti­ziert, das mit Begeis­te­rung ange­nom­men wor­den war. Bis­her hat­ten vie­le Krei­se das vom DLV ange­bo­te­ne Wett­kampf­sys­tem abge­lehnt. Auf Initia­ti­ve von Jan Hein­rich (VfL Bochum) und Mat­thi­as Fischer (Schü­ler- und Jugend­wart Kreis Bochum) soll­te das neue Sys­tem nun im Kreis Bochum erst­mals in die­ser Sai­son erprobt wer­den. Vie­le Vor­be­rei­tun­gen für eine per­fek­te Orga­ni­sa­ti­on waren erfor­der­lich. Pre­mie­re mach­te das im Rah­men der Bezirks­meis­ter­schaf­ten durch­ge­führ­te Sport­fest in Wat­ten­scheid. Die­sem folg­te eine zwei­te Ver­an­stal­tung vom VfL Bochum. Jedes aus Mäd­chen und Jun­gen bestehen­de Team bestand aus 6 – 11 Teilnehmer*innen. Auf dem Pro­gramm stan­den je nach Alters­klas­se 30- bis 50-m-Läu­fe, Hin­der­nis- und 50-m-Staf­feln, Hoch-Weit­sprung und Dreh­wurf (dis­kus­ähn­lich mit Ten­nis­ring). Unse­re Übungsleiter*innen Mara Alt­hoff, Lisa Gil­les, Maxi­ne Decker und Niels Witt­mann hat­ten 41 Kin­der für die Teil­nah­me gewin­nen und gut vor­be­rei­ten kön­nen. Dies bezeugt die gro­ße Reso­nanz bei Eltern und Kin­dern, die mit Begeis­te­rung die Team­wett­be­wer­be absol­vier­ten. Eltern hat­ten sich sogar als Riegenführer*innen zur Ver­fü­gung gestellt. Zum Abschluss wur­de jedes Kind mit einer Urkun­de belohnt. Die Sie­ger­mann­schaf­ten erhiel­ten zusätz­lich Medail­len, wie u.a. die U8-Mann­schaft des USC Bochum. Fazit: gelun­ge­ne Ver­an­stal­tun­gen, die sicher zukünf­tig fort­ge­setzt wer­den. Wei­te­re Fotos die­ser Ver­an­stal­tung in der Foto­ga­le­rie.

Erwar­tungs­vol­le Kin­der der Alters­klas­se U10 vor der Sie­ger­eh­rung, an der zwan­zig Mäd­chen und Jun­gen vom USC betei­ligt waren

Vollversammlung der Jugend 2021

Die Jugend­voll­ver­samm­lung 2021 fin­det am Frei­tag, den 12.03.21, um 19.00 Uhr, in Form eines Zoom-Mee­tings statt. Alle Mit­glie­der der Jugend­ab­tei­lung im Alter von 11 — 21 Jah­ren sind herz­lich ein­ge­la­den! Bit­te nehmt an der Jugend­voll­ver­samm­lung teil und macht von eurem Stimm­recht Gebrauch.
Hier die Ein­la­dung mit der Tages­ord­nung und den Einwahldaten.

Jahreshauptversammlung 2021

Die dies­jäh­ri­ge Jah­res­haupt­ver­samm­lung der USC-Leicht­ath­le­ten fand unter guter Betei­li­gung in Form einer Video­kon­fe­renz statt. Erfreu­li­cher­wei­se konn­te die bis­her vakan­te Posi­ti­on des/der 2. Vor­sit­zen­den durch Ste­fa­nie Bas­ner besetzt wer­den. Der Vor­stand setzt sich damit wie folgt zusammen:

stv. Vor­sit­zen­de Ste­fa­nie Basner

Vor­sit­zen­der: Chris­ti­an Osen­berg
stv. Vor­sit­zen­de: Ste­fa­nie Bas­ner
Kas­sen­war­tin: Annet­te Ber­key
Geschäfts­füh­rer: Ulrich Schil­ling
Sport­wart: Jür­gen Kro­niger
Jugend­war­tin: Jil Brün­ger
Pres­se­wart: Dr. Gerd Weiß­pfen­nig
Sta­tis­ti­ker: Micha­el Ber­key
Kas­sen­prü­fer: Wolf­gang Schwed­ler und Loui­sa Basner

Reduzierung des Mitgliedsbeitrags 2021

Auf der Vor­stands­sit­zung vom 22.01.2021 wur­de beschlos­sen, den Mit­glieds­bei­trag 2021 auf­grund der Aus­wir­kun­gen der Coro­na-Pan­de­mie auf den Ver­eins­sport zu reduzieren.

In 2021 zah­len Schüler*innen, Student*innen und Aus­zu­bil­den­de 50 € statt 70 €. Die Mit­glieds­bei­trä­ge für sons­ti­ge Ein­zel­mit­glied­schaf­ten wer­den von 85 € auf 60 € redu­ziert. Fami­li­en zah­len 120 € statt 160 €. 

Trainingsbetrieb eingestellt!

Auf­grund der der­zei­ti­gen Coro­na-Situa­ti­on in Bochum haben die Betrei­ber der Sport­an­la­gen (Stadt Bochum, Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum) den Trai­nings­be­trieb ab 26.10.20 für Sport­ver­ei­ne bis auf Wei­te­res ein­ge­stellt. Dazu zäh­len alle vom USC Bochum Leicht­ath­le­tik e. V. genutz­ten Einrichtungen!

Der Vor­stand

Gerlinde Hunold wird 80!

Am Sonn­tag, dem 11. Okto­ber, fei­ert Ger­lin­de Hunold vom USC Bochum ihren 80. Geburts­tag. Nach­dem die in der DDR täti­ge Sport­leh­re­rin in die Bun­des­re­pu­blik über­wech­seln durf­te, schloss sie sich 1985 dem USC Bochum an und nahm ihre Tätig­keit als Übungs­lei­te­rin auf. In einer Pha­se der Umstruk­tu­rie­rung der USC-Leicht­ath­le­tik war sie mit eini­gen Übungsleiter*innen am Auf­bau einer leis­tungs­star­ken aus Schüler*innen und Jugend­li­chen bestehen­den Nach­wuchs­grup­pe wesent­lich betei­ligt. Nach­dem der jüngs­te Nach­wuchs zunächst im Vor­der­grund ihrer Betreu­ung gestan­den hat­te, über­nahm sie in spä­te­ren Jah­ren vor­nehm­lich das Trai­ning der Weib­li­chen Jugend und der Frau­en. Beson­ders am Her­zen lag ihr die Betei­li­gung an der DSMM (Schü­le­rin­nen-Mann­schafts­wer­tung), bei der ihre Mäd­chen West­fa­len­ti­tel gewin­nen konn­ten (s. Foto). Mit sehr viel Moti­va­ti­on konn­te sie vor allem die von ihr betreu­ten Mäd­chen an sich bin­den. Wich­tig waren Ger­lin­de Hunold dabei auch Trai­nings­la­ger zur Fes­ti­gung der Gemein­schaft, bei deren Durch­füh­rung sie ihr beson­de­res Orga­ni­sa­ti­ons­ge­schick unter Beweis stel­len konnte.

In die­sem Jahr hat Ger­lin­de Hunold ihre erfolg­rei­che und enga­gier­te Arbeit nach 35 Jah­ren im Alter von fast 80 Jah­ren been­det. Der USC Bochum ist ihr für ihr lang­jäh­ri­ges Enga­ge­ment sehr dank­bar und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute!