Medaillen für junge USC-Stabhochspringer bei den Westfalenmeisterschaften

Einen erfolgreichen Einstand in die Westfalenmeisterschaften hatte die neu gegründete Stabhochsprung-Nachwuchsgruppe des USC Bochum. In Paderborn kamen zwei Schützlinge Wolfgang Mohrs in der Altersklasse M14 mit guten Leistungen aufs Podest. Rodi Issa wurde mit 2,90 m Zweiter, Hendrik Hohmann übersprang als Dritter 2,70 m. „Leider war Erik Osenberg verletzt, konnte mir aber hervorragend bei der Betreuung helfen. Dadurch waren wir ein tolles Team,“ berichtete W. Mohr.

DM-Qualifikation für Kim Brünger

Lauter Jubel schallte durch das Lüdenscheider Stadion. Speerwerferin Kim Brünger war ein hervorragender Wurf gelungen. Die Freude kannte keine Grenzen. Die Sportstudentin der Ruhr-Universität hatte mit einer hervorragenden Weite die Qualifikation für die Deutschen U23-Meisterschaften ab 30. Juni in Heilbronn erreicht. Schon mit 44,69 m bei dem Gewinn der NRW-Jugendmeisterschaft im letzten Jahr war sie nur knapp unter der Qualifikationsnorm von 45 m geblieben. „DM-Qualifikation für Kim Brünger“ weiterlesen

Sieben Kreismeistertitel für USC-Nachwuchs

21 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis dreizehn Jahren vom USC beteiligten sich an den Kreismeisterschaften in Wattenscheid. Bei dem hohen Leistungsniveau in diesen Jahrgängen im Kreis Bochum ist es trotz sehr guter Leistungen schwer, sich auf Medaillenrängen zu platzieren. Einige machten ihre ersten Wettkampferfahrungen. Der Spaß am Wettkampf sollte im Vordergrund stehen. Wenn persönliche Bestleistungen oder vordere Platzierungen erreicht wurden, war die Freude groß. „Sieben Kreismeistertitel für USC-Nachwuchs“ weiterlesen

Nordrhein-Meisterschaften

Mit elf Medaillen überzeugten die Senioren des USC Bochum  bei den Offenen Nordrhein-Seniorenmeisterschaften in Mönchen-Gladbach. Den größten Anteil an diesem Erfolg hatten die Läufer der Altersklasse M60. Raimund Olivier: 1. 800 m: 2:31,29 Minuten; 2. 400 m: 66,01 Sekunden. Peter Mäder: 1. 5000 m: 21:00,91 Min.; 3. 1500 m: 5:36,59 Min. Helmut Ruhrmann: jeweils Zweiter über 800 m: 2:39,78 Min. und 1500 m: 5:33,41 Min. Eine weitere Silbermedaille fiel an Kadri Tahiri (M50) über 1500 m mit 5:15,24 Minuten. Joachim Romanczyk, AK M 65, verbesserte sich über 1.500 m um 11 Sekunden gegenüber seiner bisherigen Saisonbestmarke und erreichte Platz drei seiner AK in 6:19,15 Min. Anne Schwedler (W30) wurde in allen drei Disziplinen, in denen sie antrat, mit Medaillen belohnt: jeweils Zweite im Weitsprung (4,77 m) und 200-m-Lauf (28,75 Sek.) und Dritte im 100-m-Lauf (13,85 Sek.). Das Fazit Peter Mäders: „Insgesamt konnten wir aber wichtige Erkenntnisse für die bald anschließenden Deutschen Meisterschaften sammeln, wo wir uns möglichst gut präsentieren wollen.“

Hohenhorst-Meeting und LC Rapid Läufertag

Beim traditionellen Hohenhorst-Meeting am Pfingstmontag in Recklinghausen absolvierte Speerwerferin Kim Brünger nach einer Schulterverletzung ihren ersten diesjährigen Wettkampf. 41,63 m waren ein gelungener Einstand der ab diesem Jahr der Frauenklasse angehörenden Athletin. Im Weitsprung steigerte sich Carina Keilmann auf 5,70 m. Anne Schwedler (W30) knüpfte mit 13,80 Sekunden über 100 m und 4,78 m im Weitsprung an ihre Vorjahrsleistungen an. Den 100-m-Lauf der Männer gewann Tom Giese mit 11,64 Sekunden vor Maximilian Weiss mit 11,68. Im 200-m-Lauf verlief der Einlauf in umgekehrter Reihenfolge: Maximilian in 23,45 vor Tom mit 23,52 Sekunden. Sylvana Bohnenkamp (U20) belegte auf der derselben Distanz mit 26,44 Sekunden den zweiten Platz.. Über 400 m wurden für den der Altersklasse M30 angehörenden Jona Schröder 54,12 Sekunden gestoppt, für Jan Busse (Männer) 52,54 Sekunden.

Nur eine Sekunde über seiner Bestzeit blieb Julius Zachow mit 1:54,39 Minuten über 800 m beim Läufertag des LC Rapid Dortmund.

USC-Läufer überzeugen bei den Bezirksmeisterschaften über 400 m

Persönliche Bestleistungen erzielten einige Teilnehmer unseres Vereins bei den Bezirksmeisterschaften in Recklinghausen. Bei den Männern gelang den beiden 400-m-Läufern Tom Giese und Maximilian Weiss nach bereits guten Ergebnissen beim USC-Werfertag eine wesentliche Leistungssteigerung. Tom Giese (links) wurde Zweiter mit 50,71 knapp gefolgt von Maximilian Weiss mit 50,78 Sekunden. Die drei Titel für den USC gewannen Carina Keilmann im Weitsprung der Frauen mit 5,44 m, Sylvana Bohnenkamp über 200 m U20 in 26,28 Sekunden und Helmut Ruhrmann im 5000-m-Lauf M60 mit 20:20,72 Minuten. Einen zweiten Platz über diese Distanz belegte Kadri Tahiri (M50) in 19:28,24 Minuten. Die noch 16-jährige Lina Laß freute sich über eine wesentliche Steigerung im 100-m-Lauf von 14,16 auf 13,57 Sekunden bei leichtem Gegenwind. Auch die gleichaltrige Lilli Teipel erzielte eine persönliche Bestleistung im Speerwurf mit 26,33 m.

Siege für USC-Leichtathletinnen in Hagen

4x100m-Staffel U18: Lara Herker, Kaija Momin, Lina Laß, Lilli Teipel

Beim Frühjahrssportfest in Hagen gewann Carina Keilmann den Weitsprung der Frauen mit 5,68 m. Mit dieser Leistung blieb sie nur 20 cm unter ihrer Bestleistung. Über 400 m überzeugten Sylvana Bohnenkamp (U20) und Lara Herker (U18). Sylvana siegte mit 62,49 sec. und Lara Herker wurde mit 63,79 sec. Zweite. Die 4×100-m-Staffel U18 des USC gewann mit Laß, Teipel, Herker und Momin in 52,93 sec.

Zwei NRW-Titel für USC-Seniorenstaffeln

Sehr erfolgreich verliefen die NRW-Langstaffelmeisterschaften in Köln mit zwei Titeln und einem fünften Platz für die Läufer des USC Bochum. Die von Peter Mäder betreute Langstrecken-Seniorengruppe ist inzwischen so angewachsen, dass für die Meisterschaften erstmals zwei Staffeln gemeldet werden konnten. Den ersten Titel über 3 x 1000 m sicherten sich die Senioren der Altersklasse M50 in der Besetzung Eckhardt Förster, Kadri Tahiri und Rolf Gresch mit 10:07,28 Minuten. Der Staffel M60 gelang ein unerwarteter Sieg mit einem Vorsprung von sechs Sekunden vor dem amtierenden Deutschen Seniorenmeister aus Wippetal. Peter Mäder, Rolf Abels und Helmut Ruhrmann erzielten 10:43,80 Minuten. Gute 400-m-Zeiten bei ungünstigen Windbedingungen beim Werfer- und Läufertag am 1. Mai bestätigten die gute Verfassung der USC-Sprinter. So überrascht es nicht, dass sie über 4 x 400 m die für sie hervorragende Zeit von 3:27,51 Minuten erzielten.

4x400m Männer: Julius Zachow, Tom Giese, Maximilian Weiss, Jan Busse

Tom Giese, Maximilian Weiss, Jan Busse und Julius Zachow waren damit schnellstes westfälisches Team und belegten unter zehn angetretenen Staffeln den fünften Platz.

USC Werfer- und Läufertag erstmals international

Mit der Teilnahme zweier niederländischer Vereine avancierte der Werfer- und Läufertag des USC Bochum in diesem Jahr zu einem internationalen Sportfest. Am frühen Morgen des 1. Mais bot der Universitätssportplatz Organisator Christian Osenberg einen chaotischen Anblick. Der nächtliche Sturm hatte die am Vortag sorgfältig vorbereiteten Wettkampfanlagen verwüstet, Zelte sogar zerstört. Trotzdem konnte der Wettkampf rechtzeitig beginnen. Unerwartet hoch war entgegen der Erwartung die Rekordbeteiligung von 291 Leichtathleten aus 29 Vereinen. Sie hatten sich trotz des kalten, regnerischen und stürmischen Vormittags nicht abschrecken lassen. Die starken Böen beeinträchtigten die Läufe und vor allem die Ballwürfe, die bei Gegenwind durchgeführt wurden. „USC Werfer- und Läufertag erstmals international“ weiterlesen