Westfälische Hallenmeisterschaften

v.l.: Erik Osen­berg, Rodi Amin Issa, Hen­drik Hoh­mann

Per­sön­li­che Best­leis­tun­gen erziel­ten alle drei Jugend­li­che der Alters­klas­se U18 vom USC Bochum bei den West­fä­li­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten in Dort­mund. Nach­dem Stab­hoch­sprin­ger Hen­drik Hoh­mann vor einer Woche in Düs­sel­dorf sei­ne per­sön­li­che Best­leis­tung mit 4,10 m ein­ge­stellt hat­te, stei­ger­te er sich hier auf 4,20 m und errang damit die West­fä­li­sche Vize­meis­ter­schaft. Star­ke Ner­ven bewies er, als er nach zwei Fehl­ver­su­chen bei 3,90 m noch im drit­ten Sprung die Lat­te über­win­den konn­te. Eben­falls um 10 cm ver­bes­ser­te sich Erik Osen­berg auf 3,20 m. Rodi Amin Issa gewann den 60-m-Vor­lauf mit 7,24 Sekun­den und stell­te als Fünf­ter im Fina­le mit 7,20 Sekun­den sei­ne Best­zeit ein. Im 1500-m-Lauf der Män­ner wur­de Juli­us Zachow mit 4:02,92 Minu­ten Sechs­ter. Die der AK35 ange­hö­ren­de Anne Schwed­ler lief im 400-m-Lauf der Frau­en eben­falls als Sechs­te durchs Ziel.