Wittener Abendlauf

Mit vie­len ers­ten Plät­zen und per­sön­li­chen Best­leis­tun­gen schnit­ten die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer des USC Bochum beim Wit­te­ner Abend­lauf am Kem­na­der Stau­see ab. Start und Ziel­ein­lauf befan­den sich am Seg­ler­heim. Unter den guten Ergeb­nis­sen rag­ten beson­ders die Zei­ten über 10 km von Lisa Stol­len­werk mit 38:32 Min. und dem 20jährigen Eli­as Kroll mit 35:15 Min. her­aus. Im 10 km-Lauf der Frau­en beleg­ten die USC-Läu­fe­rin­nen die Plät­ze 1–3 und 5. Dabei fei­er­te Sin­thu­ya Gös­mann nach lan­ger Pau­se ein über­zeu­gen­des Come­back als Zwei­te im Haupt­lauf und Sie­ge­rin W30 mit 43:22 Min. Im 5 km-Lauf der Frau­en erwies sich Team­work als beson­ders erfolg­reich. Ali­na Nahen, Jut­ta Pütt­mann und Vere­na Vor­spohl blie­ben wäh­rend des Ren­nens zusam­men und lie­fen auf den Plät­zen 2–4 fast gleich­zei­tig durchs Ziel. Mit den Zei­ten 19:47Min., 19:49 Min. und 19:51 Min. blie­ben sie unter 20 Minuten.

Platz Name 10km   Platz Name 5km
1./ F Lisa Stol­len­werk 38:32 PB     Bjar­ne Basner 17:04
2./ F Sin­thu­ya Gösmann 43:22     Hus­sein Taha 19:17
3./ F Vanes­sa Bartsch 43:48   3./ U16 Lars Osen­berg 31:32 PB
5./ F Anke Tüse­l­mann 46:36   2./ F Ali­na Nahen 19:47 PB
2./ M Eli­as Kroll 35:15 PB   3./ F Jut­ta Püttman 19:49
2./M30 Manu­el Prill 42:28   4./ F Vere­na Vorspohl 19:51
1./ M60 Joa­chim Lenz 43:18   2./ M30 Robert Frie­ling­haus 17:19