USC-Springerabend

Die Ein­wei­hung einer Stab­hoch­sprung­an­la­ge stand im Vor­der­grund des USC-Sprin­ger­abends. Stu­den­ti­sche Aus­bil­dung sowie Trai­ning und Wett­kampf hat­ten bei der über 20 Jah­re alten Mat­te einen star­ken Ver­schleiß hin­ter­las­sen, so dass die Anschaf­fung einer neu­en erfor­der­lich war. RUB und USC Bochum muss­ten für die 6 x 8 m gro­ße Mat­te bei den hohen Kos­ten tief „in die Tasche grei­fen“. Die erbrach­ten Leis­tun­gen hat­ten sich einer Ein­wei­hung als wür­dig erwie­sen. Mit 4,10 m setz­te sich die Glad­be­cke­rin Anne Ber­ger vor­über­ge­hend an die aktu­el­le Deut­sche Bes­ten­lis­te, dicht gefolgt von der Köl­ne­rin Cla­ra Rentz mit 4,00 m. Die bes­ten Leis­tun­gen im Hoch- und Weit­sprung erziel­te Cari­na Keil­mann vom USC Bochum. Sie über­quer­te 1,70 m und setz­te sich mit 5,65 m im Weit­sprung deut­lich von der Kon­kur­renz ab.

Cari­na Keilmann
Anne Ber­ger