Zwei NRW-Titel für USC-Seniorenstaffeln

Sehr erfolg­reich ver­lie­fen die NRW-Lang­staf­fel­meis­ter­schaf­ten in Köln mit zwei Titeln und einem fünf­ten Platz für die Läu­fer des USC Bochum. Die von Peter Mäder betreu­te Lang­stre­cken-Senio­ren­grup­pe ist inzwi­schen so ange­wach­sen, dass für die Meis­ter­schaf­ten erst­mals zwei Staf­feln gemel­det wer­den konn­ten. Den ers­ten Titel über 3 x 1000 m sicher­ten sich die Senio­ren der Alters­klas­se M50 in der Beset­zung Eck­hardt Förs­ter, Kadri Tahi­ri und Rolf Gresch mit 10:07,28 Minu­ten. Der Staf­fel M60 gelang ein uner­war­te­ter Sieg mit einem Vor­sprung von sechs Sekun­den vor dem amtie­ren­den Deut­schen Senio­ren­meis­ter aus Wip­pe­tal. Peter Mäder, Rolf Abels und Hel­mut Ruhr­mann erziel­ten 10:43,80 Minu­ten. Gute 400-m-Zei­ten bei ungüns­ti­gen Wind­be­din­gun­gen beim Wer­fer- und Läu­fer­tag am 1. Mai bestä­tig­ten die gute Ver­fas­sung der USC-Sprin­ter. So über­rascht es nicht, dass sie über 4 x 400 m die für sie her­vor­ra­gen­de Zeit von 3:27,51 Minu­ten erziel­ten.

4x400m Män­ner: Juli­us Zachow, Tom Gie­se, Maxi­mi­li­an Weiss, Jan Bus­se

Tom Gie­se, Maxi­mi­li­an Weiss, Jan Bus­se und Juli­us Zachow waren damit schnells­tes west­fä­li­sches Team und beleg­ten unter zehn ange­tre­te­nen Staf­feln den fünf­ten Platz.