Zwei Medaillen für Raimond Olivier bei den Senioren-DM

Leichtathleten des USC Bochum nahmen am 30.06./1.07. an zwei Deutschen Meisterschaften teil.

Nach zwei Westfalentiteln fehlten dem 60-jährigen Raimund Olivier bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Mönchengladbach nur knapp zwei Sekunden zum Titelgewinn. Mit 5:00,74 Minuten gewann er die Silbermedaille über 1500 m. Mit einer Steigerung von vier Sekunden im 800-m-Lauf sicherte er sich mit 2:24,01 Minuten eine weitere Medaille, diesmal in Bronze. „In beiden Läufen hatte Raimund das Feld angeführt, wurde jedoch auf der Zielgeraden abgefangen,“ kommentierte Peter Mäder den Ausgang beider Rennen. Aufgrund einer Verletzung hatte der Betreuer der Senioren-Langstreckler auf einen Start verzichten müssen. Als dritter Senior des USC hatte sich Helmut Ruhrmann (M60) qualifiziert. Er lief nach 5:21,01 Minuten über 1500 m als Achter durchs Ziel. Silke Roos-Kiefer blieb diesmal ohne Medaille. Bereits im 100-m-Vorlauf machte sich eine Verletzung bemerkbar. Trotzdem konnte sie sich im Endlauf auf 13,34 Sekunden steigern und den vierten Platz belegen. Weitere Starts musste sie absagen.

Speerwerferin Kim Brünger hatte sich mit der persönlichen Bestleistung von 47,50 m bei den Offenen Kreismeisterschaften in Lüdenscheid für die Deutschen U23-Meisterschaften in Heilbronn qualifiziert. Mit 44,24 m im Vorkampf erreichte sie das Finale. Ihr gelang mit dem vorletzten Wurf eine Steigerung auf 44,83 m, mit dem sie sich als Siebte platzierte.