Erfolgreiche USC-Teilnehmer bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften

Lennart Grothe, Peter Mäder und Anke Tüselmann
Drei der fünf Kreis­wald­lauf­meis­ter Lenn­art Gro­the, Peter Mäder und Anke Tüse­l­mann

Bei typi­schem Novem­ber­wet­ter auf schwie­ri­ger Stre­cke mit auf­ge­weich­tem Unter­grund fan­den die Kreis­wald­lauf­meis­ter­schaf­ten im Weit­ma­rer Holz rund um das Wild­ge­he­ge statt. Die USC-Teil­neh­mer schnit­ten, abge­se­hen von eini­gen Aus­nah­men, sehr erfolg­reich ab. „Erfolg­rei­che USC-Teil­neh­mer bei den Kreis­wald­lauf­meis­ter­schaf­ten“ wei­ter­le­sen

USC-Siebenkämpferinnen Brünger und Teipel holen zwei Titel

USC-Athleten beim Siebenkamp in Ahlen

Zum Ende einer lan­gen Som­mer­sai­son haben die Leicht­ath­le­tin­nen des USC Bochum noch ein­mal alle Kräf­te mobi­li­siert. Beim soge­nann­ten „Jeder­manns-Zehn­kampf“ im west­fä­li­schen Ahlen gin­gen gleich fünf Ath­le­tin­nen im Sie­ben­kampf an den Start. Kim Brün­ger, NRW-Meis­te­rin im Speer­wurf, ver­tei­dig­te ihren Vor­jah­res­ti­tel in der weib­li­chen Jugend U20 erfolg­reich. Dank drei­er neu­er Best­leis­tun­gen (Hoch­sprung, 100 m Hür­den, Kugel) stei­ger­te die 18 Jah­re alte Bochu­mer Sport­stu­den­tin ihre Best­leis­tung auf 3670 Punk­te und lag mehr als 400 Zäh­ler vor der Kon­kur­renz. „USC-Sie­ben­kämp­fe­rin­nen Brün­ger und Tei­pel holen zwei Titel“ wei­ter­le­sen

USC-Läufer erfolgreich

Eine her­vor­ra­gen­de Zeit erziel­te der 16-jäh­ri­ge Lenn­art Gro­the vom USC Bochum bei der Bahn­lauf­se­rie in Ber­gisch Glad­bach. Über 5000 m stei­ger­te er sich wesent­lich und setz­te sich mit 16:15,18 Minu­ten an die ers­te Stel­le der dies­jäh­ri­gen West­fä­li­schen Bes­ten­lis­te in der Alters­klas­se U 18. Bei den Frau­en erziel­te Anke Tüse­l­mann nach lan­ger Wett­kampf­pau­se im 5000-m-Lauf 20:47,00 Minu­ten.  Mit 11:31,25 als Zwei­ter in der AK 60 ver­fehl­te Peter Mäder die Qua­li­fi­ka­ti­on für die Deut­schen Senio­ren­meis­ter­schaf­ten um eine Sekun­de. „USC-Läu­fer erfolg­reich“ wei­ter­le­sen

Kim Brünger Sechste bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Bei den Deut­schen­Ju­gend­meis­ter­schaf­ten in Ulm setz­te Kim Brün­ger vom USC Bochum ihre 44-m-Serie im Speer­wer­fen fort. Die­se Kon­stanz wur­de belohnt. Mit 44,15 m beleg­te sie in der Alters­klas­se U20 den sechs­ten Platz. Nach dem Gewinn der West­fa­len- und NRW-Titel ist die­se Plat­zie­rung bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten der Höhe­punkt einer sehr erfolg­rei­chen Meis­ter­schafts­sai­son.

Dritter Deutscher Meistertitel 2017 für Silke Roos-Kiefer

Mit redu­zier­ten Erwar­tun­gen fuhr Sil­ke Roos-Kie­fer (W 40) zu den Deut­schen Senio­ren­meis­ter­schaf­ten in das weit ent­fern­te säch­si­sche Zit­tau. Seit den Deut­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten Anfang März hat­te sie kei­nen Wett­kampf bestrit­ten. Ver­let­zungs­be­dingt war sie erst im Lauf des Früh­lings vor­sich­tig ins Leis­tungs­trai­ning ein­ge­stie­gen. Trotz­dem glänz­te sie wie­der mit der Titel­ver­tei­di­gung über 400 m in 62,02 Sekun­den. „Drit­ter Deut­scher Meis­ter­ti­tel 2017 für Sil­ke Roos-Kie­fer“ wei­ter­le­sen

Westfalentitel für Kim Brünger

Speer­wer­fe­rin Kim Brün­ger vom USC Bochum hat sich bei den Leicht­ath­le­tik-West­fa­len­meis­ter­schaf­ten in Hagen am Wochen­en­de sou­ve­rän den Titel bei den U20-Junio­rin­nen gesi­chert. Im vier­ten Durch­gang stei­ger­te die 18 Jah­re alte Sport­stu­den­tin der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum  im Ische­land­sta­di­on ihre bis­he­ri­ge Best­leis­tung um vier Zen­ti­me­ter auf 44,45 Meter. „West­fa­len­ti­tel für Kim Brün­ger“ wei­ter­le­sen

Drei Westfalentitel für Anne Schwedler

Mit vier Titeln waren die Teil­neh­mer des USC Bochum bei den Offe­nen Senio­ren-West­fa­len­meis­ter­schaf­ten in Pader­born sehr erfolg­reich — trotz Abwe­sen­heit der Deut­schen Senio­ren­meis­te­rin Sil­ke Roos-Kie­fer. Drei Meis­ter­schaf­ten davon gewann Anne Schwed­ler in der Alters­klas­se W30, den Weit­sprung mit 4,90 m, den 100-m-Sprint in 13,83  Sekun­den und den 200-m-Lauf mit 28,69 Sekun­den. Den vier­ten Titel sicher­te sich der 65-jäh­ri­ge Joa­chim Roman­c­zyk über 1500 m in 6:27,50 Minu­ten. Knapp waren die Ent­schei­dun­gen in zwei wei­te­ren Läu­fen zu Unguns­ten Hel­mut Ruhr­manns und Peter Mäders (bei­de M60). Mäder wur­de auf der Ziel­li­nie über 1500 m noch von einem Müns­te­ra­ner Kon­kur­ren­ten “abge­nickt”, mit dem Ergeb­nis 5:28,02 zu 5:28,07 Minu­ten, einer Dif­fe­renz von 5/100 Sekun­den. Über 800 m lag Hel­mut Ruhr­mann bei einer Zeit von 2:38,93 Minu­ten 18/100 Sekun­den hin­ter dem Sie­ger.

 
 
 

Bei den Bezirks­meis­ter­schaf­ten in Glad­beck erreich­te Kim Brün­ger (U20) im Speer­wurf die per­sön­li­che Best­wei­te von 42,70 m und lag damit über 10 m vor der Zweit­plat­zier­ten.

In Dort­mund erziel­te Juli­us Zachow im 800-m-Lauf der Män­ner  1:55,02 Minu­ten.