USC-Läufer- und Werfertag ein voller Erfolg

Beein­dru­ckend, wie Kin­der glück­lich mit ihren Urkun­den den Uni­ver­si­täts­sport­platz ver­lie­ßen”, mein­te ein pro­mi­nen­ter Teil­neh­mer am Läu­fer- und Wer­fer­tag des USC Bochum, “eine Wer­bung für die Leicht­ath­le­tik.” Dies wird auch durch die ste­tig stei­gen­den Teil­neh­mer­zah­len der all­jähr­li­chen Ver­an­stal­tung am 1. Mai bestä­tigt, die in die­sem Jahr mit 280 aus 38 Ver­ei­nen mit 587 Starts ein Rekord­ergeb­nis erziel­te. Das Inter­es­see war so groß dass nicht alle Mel­dun­gen ange­nom­men wer­den konn­ten. Orga­ni­sa­tor Chris­ti­an Osen­berg gelang es, mit Ulrich Schil­ling, Annet­te Ber­key und Jür­gen Kro­ni­ger im Wett­kampf­bü­ro sowie  vie­len Hel­fern das Rie­sen­pro­gramm nach Zeit­plan durch­zu­füh­ren. “Wir über­le­gen, ob wir die­se Ver­an­stal­tung in der jet­zi­gen Form wei­ter­hin durch­füh­ren kön­nen, zumal es immer wie­der sehr schwie­rig ist, geeig­ne­te Helfer*innen zu fin­den”, mein­te Osen­berg.

Julia Rit­ter TV Wat­ten­scheid 01

Der Tag begann bei neb­lig-trü­bem Wet­ter mit 8 Grad. Erst gegen 14 Uhr zeig­te sich die Son­ne. Es gab vie­le her­vor­ra­gen­de Leis­tun­gen, von denen nur eini­ge hier erwähnt wer­den kön­nen. Julia Rit­ter vom TV Wat­ten­scheid, ehe­ma­li­ge Welt­meis­te­rin U18 im Kugel­sto­ßen, erziel­te in die­ser Dis­zi­plin mit 16,29 m (Platz 2 in der Aktu­el­len Deut­schen Bes­ten­lis­te) und 55,05 m im Dis­kus­wer­fen die bes­ten Wurf­er­geb­nis­se.

Kim Brün­ger (USC) ver­fehl­te die Qua­li­fi­ka­ti­on für die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten mit 44,83 m nur um 17 cm. Bei den Män­nern domi­nier­te Leo­nid Eki­mov (Lan­strop) mit 17,45 m im Kugel­sto­ßen. Am höchs­ten im Stab­hoch­sprung sprang Juli­an Meu­rer (Gräfeling/Bayern) mit 4,73 m, gefolgt von den Wat­ten­schei­dern Jan Olech und Anders Kas­per  mit jeweils 4,53 m. Bei den Frau­en sieg­te Mari­ta Schul­te (USC) mit 3,53 m. Über 3000 m domi­nier­te Arnim Gro­the (USC) mit per­sön­li­cher Best­zeit von 8:50,87 Minu­ten, bei den Frau­en Sophia Rosen­berg (USC) mit 10:16,14 Minu­ten. Im 400-m-Lauf blieb Tom Gie­se (USC) mit 50,75 Sekun­den nur knapp über der 50-Skun­den-Gren­ze. Schnells­te Sprin­te­rin war Syl­va­na Boh­nen­kamp (USC), die über 100 m mit 12,89 Sek. erst­mals die 13-Sekun­den-Mar­ke unter­bot und über 200 m in 26,32 Sekun­den erziel­te. In dem zum ers­ten Mal ange­bo­te­nen 400-m-Hür­den­lauf qua­li­fi­zier­te sich Anne Schwed­ler (W30/USC) mit 69,16 Sekun­den für die Deut­schen Senio­ren­meis­ter­schaf­ten. Beson­ders erfreu­lich, dass 85 Teilnehmer*innen unse­res Ver­eins an der hei­mi­schen Ver­an­stal­tung teil­nah­men.

Wei­te­re Ergeb­nis­se aus USC-Sicht: M8: 1. Paul Eis­le­be, 50 m: 9,50 Sek. 1. Weit­sprung: 3,00 m. M9: 2. Bran­don Lisk, 50 m: 8,47 Sek. 1. Con­stan­tin Frei­tag, 800 m: 3:15,85 Min. 3. 50 m: 8,88. 3. Weit­sprung: 3,45 m 1. Ben Weiß­pfen­nig, Ball: 26,5 m. M10: 2. Felix Bitt­ner, Weit­sprung: 3,62 m. 3. 50 m: 8,26.  M11: 1. Lean­der Nig­ge­ling, Weit­sprung: 3,96 m, 2. 800 m: 2:50,65 Min. 1. Jan Weiß­pfen­nig, Ball: 37,5 m. 2. 800 m: 3:35,33 Min.  M12: 2. Lars Osen­berg, 75 m: 11,71. 2. Speer: 14,19 m. 2. Kugel: 5,33 m. 3. Ball: 31,50 m. 1. Paul Schae­fer, Kugel: 5,39 m. M14: 1. Bjar­ne Braun, Stab­hoch: 1,93 m. 2. Jim Ber­hei­de, Stab­hoch: 1,83 m. M15: 2. Hen­drik Hoh­mann, Kugel: 12,33 m. 3. Stab­hoch: 2,83 m. 2. Rodi Amin Issa, Stab­hoch: 2,93 m. Män­ner: 2. Jakob Schuh­mann, 100 m: 11,75. 3. Jonas Ruben, 100 m: 12,34. 3. Jan Bus­se, 400 m: 53,75. 2. Juli­us Zachow, 3000 m: 9:25,38 Min.

W8: 3. Han­na Glück, Weit­sprung: 2,70 m. W9: 1. Car­la Tomp­son, Ball: 15,00 m. 2. Weit­sprung: 2,53 m. W103. Han­na Masche, Ball: 20,00 m; 4. Mari­sa Dür­re, 50 m: 8,61. W11: 2. Ken­dra Fuchs, 800 m: 3:12,46 Min. Gre­ta Zim­mer­mann, Ball: 21,00 m. W12: 1. Ama­lia Zoh, Stab­hoch: 1,93 m. 2. 75 m: 11,45. 2. Mile­na Eslam­looy, 300 m: 56,15. W13: 1. Han­nah Kra­mer, 300 m: 50,96. 2. Char­lot­te Kün­zel, Stab­hoch: 1,83 m. 2. 75 m: 10,99. 1. Lui­se Horen­kamp, 800 m: 3:02,65. 3. Sophie Hoh­mann, 75 m: 11,30.  W14: 1. Ana­ra Barth, 800 m: 2:52,19.   W 15: 3. Lil­li Rich­ter, 100m: 13,90; 1. Lot­ta Win­se, 800 m: 2:54,17 Min. 2. Jule Steu­del, 800 m: 2:56,15 Min.  3. Kugel: 7,58 m. U20: 2. Afna Oppung, Speer: 20,97 m. 3. Brit Schmidt, Speer: 2024 m. Frau­en: 3. Kim Brün­ger, Diskus:31,08 m. 1. Cari­na Keil­mann, 400-m-Hür­den: 67,43. 3. Speer: 30,09 m und Kugel: 9,48 m.