Stadtwerke-Halbmarathon — ein großer Erfolg für den USC

 Mit gro­ßem Erfolg betei­lig­ten sich die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer des USC Bochum am Bochu­mer Stadt­wer­ke-Halb­ma­ra­thon.

Zwei Läu­fe­rin­nen des Ver­eins hat­ten sich für die Halb­ma­ra­thon­di­stanz ent­schie­den und über­rasch­ten mit her­vor­ra­gen­den Plat­zie­run­gen. Bis zur 16-km-Mar­ke hat­te die noch 22-jäh­ri­ge Sophia Rosen­berg (Bild) das Feld der Frau­en ange­führt, muss­te dann aber Ange­la Moesch von der LG Dei­ringsen vor­bei­zie­hen las­sen. Mit der um ca. 12 Minu­ten ver­bes­ser­ten Zeit von 1:24:53 Stun­den setz­te sich die Junio­rin in ihrer Alters­klas­se auf Platz 1 der aktu­el­len West­fä­li­schen Bes­ten­lis­te.

Syn­thu­ya Vai­ra­va­nathan hat­te noch nach­ge­mel­det, eine Ent­schei­dung, die mit dem drit­ten Platz belohnt wurde.1:30:22 Stun­den bedeu­te­ten Platz eins in der AK W 30. Die wei­te­ren Läufer*innen des USC betei­lig­ten sich am 10-km-Lauf und konn­ten ins­ge­samt sechs ers­te Plät­ze bele­gen. Unter 26 Mann­schaf­ten sieg­ten Arnim und Lenn­art Gro­the sowie Chris­ti­an Emme­richs mit 1:45:47 Stun­den. Arnim gewann in der Haupt­klas­se mit 33:15 Minu­ten, der 17-jäh­ri­ge Lenn­art wur­de sogar Drit­ter im Gesamt­feld und Ers­ter in sei­ner AK U18 mit 34:37 Minu­ten. Chris­ti­an Emme­richs war mit 37:55 Minu­ten Schnells­ter der AK M30. Einen wei­te­ren ers­ten Platz beleg­te Lena Kach­holz mit 46:26 Minu­ten, eben­falls AK 30. Kadri Tahi­ri (M50) wur­de mit 41:38 Minu­ten Zwei­ter in sei­ner Alters­klas­se.

Für die  Schü­ler waren 2200 m aus­ge­schrie­ben. Lars Osen­berg (M11) wur­de Zwei­ter, sein Bru­der Erik (M14) Vier­ter.