Mit dem eigenen Bus zum Wettkampf

Vor­sit­zen­der Chris­ti­an Osen­berg vor dem neu­en Bus

Seit ein paar Wochen ver­fügt der Ver­ein über einen bei ASS gemie­te­ten Ford-Tran­sit. Mit dem Fahr­zeug kön­nen neben dem Fah­rer acht Per­so­nen plus Gepäck bequem beför­dert wer­den. Ein High­light ist der auf­klapp­ba­re Dach­ge­päck­trä­ger, mit dem vor allem Stab­hoch­sprung­stä­be sicher zu Trai­ning und Wett­kämp­fen trans­por­tiert wer­den kön­nen. Per­spek­ti­visch hofft man, dass in ein paar Jah­ren auch ein ver­eins­ei­ge­ner Bus mit Spon­so­ren­gel­dern finan­ziert wer­den kann.