Erfolgreicher Wittener Abendlauf für den USC

Die USC-Laufgruppe beim Wittener Abendlauf

Unter idealen Bedingungen fand der diesjährige Wittener Abendlauf statt: für den letzten Oktobertag angenehme Temperaturen, eine flach verlaufende, beleuchtete Strecke am Kemnader See und Windstille. Die Flaute war von besonderer Bedeutung, da 2500 m jeweils hin und zurück zulaufen waren und ständig wehender Gegenwind auf einer der beiden Richtungen die Zeiten negativ beeinflusst hätte. Davon profitierte auch die elfköpfige Gruppe des USC Bochum. Im 5-km-Lauf der Männer unterbot Julius Zachow als Sieger mit 15:58 Minuten erstmals die 16-Minuten-Marke. Nach 2 km hatte er sich von dem 300 Teilnehmer großen Feld abgesetzt und einen Vorsprung von sechs Sekunden nicht mehr abgegeben. Auch bei den Frauen erreichte mit Sophia Rosenberg eine Läuferin des USC mit einer persönlichen Bestzeit von 18:05 Minuten und einem Vorsprung von 13 Sekunden als Erste das Ziel. Im 10-km-Lauf blieben Annika Gomell und Sinthuya Vairavanathan zeitgleich mit 39:46 Minuten  als Schnellste der Frauen unter 40 Minuten.

In der Altersklasse M30 ging Georg Geller nach mehrjähriger Pause wieder an den Start und wurde mit 17:36 Minuten Dritter. Einen dritten Rang gab es auch für Ingo Freiling  (AK 20) mit 17:42 Minuten, ebenfalls für Anke Tüselmann (AK20) in 21:36 Minuten. In der AK30 war Lena Kachholz mit 21:30 Minuten Schnellste. 21:08 Minuten erzielte Vanessa Bartsch als Dritte der AK40.

Julius Zachow u. Sophia Rosenberg Sinthuya Vairavanathan u. Annika Gomell