Silvesterläufe 2017

Nach­dem Anni­ka Gomell 2014 den Sil­ves­ter­lauf von Werl nach Soest gewon­nen hat­te, gab es zum Jah­res­aus­klang 2017 wie­der einen gro­ßen Erfolg einer Läu­fe­rin vom USC Bochum. Unter 6700 Teil­neh­mern, dem größ­ten Sil­ves­ter­lauf Deutsch­lands, leg­te Lena Holl­mann die 15 km lan­ge Stre­cke in 58:45 Minu­ten zurück und beleg­te damit den drit­ten Platz. Dies ist der bis­her größ­te Erfolg der am Berg­mann­heil täti­gen Ärz­tin.  Schon 2013 hat­te sie mit 1:03:43 Stun­den den fünf­ten Rang belegt.

Neben Lena Holl­mann nah­men wei­te­re Läufer/innen des USC an Lauf­ver­an­stal­tun­gen zum Jah­res­en­de bzw. -anfang teil. Beim Inter­na­tio­na­len Neu­jahrs­lauf in Ratin­gen konn­te sich Peter Mäder in der Alters­klas­se 60 mit einem drit­ten Platz über 10 km in 41:41 Minu­ten für die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten qua­li­fi­zie­ren. In der AK M50 erreich­ten Kadri Tahi­ri 41:32 und Rolf Gresch 42:02 Minu­ten. Beim Sil­ves­ter­lauf in Her­ne wur­de Lili Lei­d­rei­ter (U20) über 5 km mit 26:26 Minu­ten Ers­te. Ihr 13-jäh­ri­ger Bru­der Lais beleg­te in 20:20,9 Minu­ten den zwei­ten Platz.